25.06.2018, Mo

Stunde: intakter Abwärtstrend, heute vermutlich neue Bewegung. Da wir uns noch vor dem Punkt 2 befinden, sind alle Signale zu handeln.

20Pkt. Limit- Sell bei 12505 wurde um einen Punkt nicht eingestoppt. Pech muss man haben 😅. Signal bei 12420 wäre mit knapp 40 Punkten allerdings gut handelbar gewesen. Ergebnis ca. 130 Punkte Gewinn!

Verbesserung: Auch ein späterer Einstieg lohnt sich!

14.06.2018, Do

Tageschart: Intakter Aufwärtstrend, weit gelaufene Korrektur, bereits seit einigen Tagen in Seitwärtsphase bzw. Innenstäben. EZB Zinsentscheid um 13:45 Uhr und Pressekonferenz um 14:30 Uhr. Ausbruch aus Seitwärtsphase wahrscheinlich.

Stunde: Intakter Long, Spekulation auf dritte Bewegung

Signal: Eine bestehende Position wäre ausgestoppt worden, aber das nächste Signal am oberen Bereich des Außenstabes war gut handelbar. Ergebnis: Gute 200 Punkte Gewinn bei ca. 20 Punkten Risiko!

Verbesserung: Bei Seitwärtsphasen sollte nach signifikanten Wirtschaftsdaten Ausschau gehalten werden. Hier könnte es zur Beendigung der Seitwärtsphase kommen.

05.06.2018, Di

Stunde: heute morgen Ausbruch ohne Signal, dann aber noch vor dem großen P2 eine untergeordnete Korrektur.

Signal wurde aus dem M1 Chart abgeleitet, was natürlich einen Regelverstoß darstellt, hat in diesem Fall aber seine Berechtigung (M1 ebnet den Weg für das M5), so konnte der Trade doch noch im FDAX statt im CFD stattfinden. Leider etwas mies ausgestoppt aber auch das gehört zum trading.

04.06.2018, Mo

Stunde: Abwärtstrend nun evolutionär gebrochen, danach Korrektur. Nun müssen alle Signale bis Trendbruch gehandelt werden.

Signal sauber, leider im Nachgang 30 Pkt. Stopp. Der Trade hätte demnach im CFD stattfinden müssen, wurde aber bereits eingestoppt.

Ergebnis: Inital ausgestoppt, alles richtig gemacht.

28.05.2018, Mo

Stunde: Trendbruch heute, mit anschließendem Abverkauf. Niedriges Volumen im großen FDAX, morgen nochmal short gehen, vorausgesetzt es gibt ein Signal und man kann vor der 12800 einsteigen.

Besonderheit: Feiertag in USA und England.

Verbesserung: Trendbruch durch anschließenden Umkehrstab nicht bestätigt: Shortsignale handeln!

 

25.05.2018, Fr

Stunde:Intakt short, wenn auch nur ganz knapp vor dem Trendbruch

Signal völlig regelkonform, allerdings etwas größerer Stopp von ca. 30 Punkten, zudem 14:25 Uhr vor wichtigen Nachrichten.

Verbesserung: Regelkonform nicht gehandelt aber ich zweifle ob bei der dritten bzw. vierten Bewegung des H1 Trends nicht grundsätzlich gehandelt werden sollte. An dieser Stelle es getrost etwas einfacher handhaben… Mal sehen ob ich hier eine Regeländerung vornehme 😉

22.05.2018, Di

Stunde: Intakt Long, innerhalb dritte Bewegung. (Bild falsche gezeichnet, erste Bewegung nicht signifikant genug!)

M5: klares Signal, nachdem der Abwärtstrend gebrochen wurde. Handel wurde unterlassen wegen tradingfreiem Tag aufgrund weniger Wirtschaftsdaten und Unsicherheiten wegen weit gelaufenem Trend auf dem H4 (wo zur Hölle steht das im Traidingplan?!?!)

Verbesserung: Dritte und vierte Bewegung eines Trends auf Stunde müssen grundsätzlich gehandelt werden, aus basta!

06.04.2018, Fr

Stunde: Intakt long, Korrektur abwarten, nichts zu handeln. Laut Tageschart müsste man auch auftretende Abwärtstrends handeln aber der Aufwärtsdruck der vergangenen Tage war ganz schön ordentlich (ca. 500 Punkte in zwei Tagen). Mal sehen was nächste Woche passiert 😏