11.11.2019, Mo FDAX M1

Korrekturhandel

Ergebnis: 1x initial loss, 1x break even

Verbesserung: Den ersten Trade weglassen, da kein regelkonformes Einstiegssignal! Der zweite Trade war fachlich sauber, wobei beim Korrekturhandel grundsätzlich ein reduziertes TP verwendet werden sollte. In Zukunft werde ich hier mit einem festen TP von 1:3 arbeiten.

04.11.2019, Mo FDAX M1

Spekulation auf die Fortsetzung der sechsten Bewegung
Einstieg auf dem M1

Ergebnis: 100 Punkte CRV 1:5

Verbesserung: Keine (GAPs müssen immer stupide in Trendrichtung gehandelt werden, auch wenn der Markt schon über dem letzten Hoch (P2) aufmacht. Das GAP zeigt ganz klar den Nachfrageüberhang an. Wäre das GAP sehr groß gewesen 100 – 200 Punkte sollte nicht mehr gehandelt werden. Dann ist die Gefahr zu groß das Institutionelle Positionen abbauen.

21.10.19, Mo FDAX M1

Spekulation auf fünfte Bewegung

Ergebnis: +40 Punkte CRV 1:2

Verbesserung: Fünfte Bewegung gehört eigentlich nicht limitiert aber da die Gesamtbewegung von ca. 1000 Punkten schon recht eindrucksvoll war, wollte ich den Trend nicht mehr offensiv handeln.

18.10.19, Fr FDAX M1

Spekulation auf die fünfte Bewegung

Ergebnis: 1x inial loss, 1x break even, 1x 20 Punkte CRV 1:1

Verbesserung: Die Longs waren zwar fachlich sauber man könnte aber in Anbetracht der starken Aufwärtsbewegung (1000 Punkte) auch eine zeitliche Korrektur erwarten. Demnach wären Longs erst wieder ab Monat zulässig. Neue Regel: Bei Bewegungen => fünfte Bewegung einen Tag zeitliche Korrektur abwarten

08.10.2019, Di FDAX M1

Spekulation auf zweite Bewegung
Entry auf M1

Ergebnis: 100 Punkte, CRV 1:5

Verbesserung: TP war eigentlich die 11964 (VAL vom Vortag) die auch erreicht wurde, da ich aber fachlich unscharf eingestiegen bin habe ich den TP auf 11971 vorgezogen. Das war unnötig. Wichtig ist nicht die eigene Position sondern wo die TPs/SLs der anderen Marktteilnehmer liegen!